Suomalainen Päiväkirja

Live aus Turku

.

Hinterlasse einen Kommentar

Hm, jahaaa… *verlegenräusper* man hat ja so gewisse Vorurteile, und das ist eigentlich nicht nett. Wenn einem dann aber mal wieder sämtliche Vorurteile innerhalb nur eines Nachmittags bestätigt werden, was bitte soll man dann denn machen?!

Es geht also mal wieder um die hier allseits beliebten ;-) Finnlandschweden (natürlich gibt es Ausnahmen, mit einer arbeite ich zusammen…). Da ich ja neben meiner Doktorarbeit auch noch Kurse machen muss und leider sprachmässig etwas eingeschränkt bin, muss man nehmen, was man kriegen kann auf Englisch, und so gedachte ich dieses Semester einen Kurs zu machen, der für mein Nebenfach Environmental Sciences von der Åbo Akademie angeboten wird. (Turku ist nämlich in der schönen Lage, gleich zwei Unis zu besitzen, eine finnischsprachige und eine schwedischsprachige.)

Na dann mach mal…!

Anmeldung nur übers Internet, Formulare nur auf Schwedisch. Tolle Sache. Als Deutsche bin ich in der glücklichen Lage, ungefähr verstehen zu können was mein Förnam und meine Postnummer ist und ob ich inskriven för grundexamen vid ÅA bin. Frech find‘ ich’s trotzdem, weder für Ausländer eine englische Version anzubieten noch wenigstens eine finnische, denn hey, wo sind wir hier denn?! Als nächstes in die Bibliothek, die Kursmaterialien besorgen. Auf Nachfrage bei der Bibliothekarin, in welchem Regal ich die denn finden könne, erhielt ich eine mürrisch gemurmelte Antwort, die sich beim zweiten Nachfragen als „geh erst mal fragen wie die Bücher heissen sollen und dann guck gefälligst in den Computer und lass mich in Ruhe“ herausstellte. Müssig zu erwähnen, dass es in besagtem für den Kurs zuständigen Büro nicht viel netter zuging. Ausserdem erfuhr ich, dass ich für den Kurs 40 € zu berappen hätte. Allerdings (natürlich gab’s auch diese Auskunft erst wieder nach ausdrücklicher Nachfrage), wenn ich an der Turun Yliopisto eingeschrieben sei, dann könne ich auch eine Matrikelnummer von der Åbo Akademie bekommen und dann wäre der Kurs kostenlos. Weggeschickt zum International Office der Åbo Akademie, die nicht gerade viel Ahnung hatten. Wenigstens ein Formular durfte ich schon mal ausfüllen, dass ich aber noch von meiner Uni unterschreiben lassen muss. Abends dann endlich der Kurs, ganz nett. Da mir die 60 € für die Kursmaterialien auch ein ganzes Stück zu heftig sind, habe ich einen von den Teilnehmern gefragt, ob ich sie vielleicht von ihm kopieren kann. Ja, aber erst nächste Woche. Und ich könne sie bei ihm abholen. Montag um zwölf. Da drüben. – „Und wo finde ich dich da?“ – „Da musst du einfach mal warten. Oder mal nach mir rufen.“ Hallo?! Kannst du mal runterkommen aus deinem arroganten Schwedenhimmel?!

Pffffff….!!!

Wahrscheinlich würde ich das alles als gar nicht so extrem empfinden, wenn die Finnen nicht alle soooo lieb und nett und hilfsbereit wären…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s